Beiträge

Modernisierung Kommunikations-Systeme

4-Sterne-Haus Parkresort Rheinfelden erfüllt jetzt auch technisch höchste Ansprüche

Das Parkresort Rheinfelden vereint Wellness-Welt, 4-Sterne-Hotel und Rehaklinik für Gäste und Besucher mit gehobenen Ansprüchen. Arktis hat das Resort bei der komplexen Modernisierung der Kommunikations-Systeme – unter Beibehaltung bestehender Infrastruktur – unterstützt. Es wurden neue Technologien für die Anwendung durch bis zu 300 Nutzer eingebunden, unter anderem elektronischer Check in und Check out der Hotelgäste, UCC System und IP-DECT, abgerundet durch Alarmserver für den Bewohner-Notruf und andere Alarme wie Brandmelder etc. Gerne haben wir die Herausforderung angenommen und das 4-Sterne-Haus durch unseren Einsatz auch in der Kommunikation auf ein Top-Level-Niveau gehoben.

Kommunikationstechnik in integrativer Umgebung

Für das Paracelsus Spital Richterwil mit dem Zentrum für integrative Medizin findet Arktis das richtige Kommunikations- und Vernetzungspaket

Technische Lösungen und die ganzheitliche medizinische Behandlung von Patientinnen und Patienten können Hand in Hand funktionieren. Das Paracelsus Spital Richterwil hat sich der integrativen Medizin verschrieben, ganzheitliche Behandlung durch Schulmedizin und Komplementärmedizin greifen ineinander. Damit Vernetzung und Kommunikation im Hintergrund reibungslos ablaufen können, kommt hochmoderne Technik zum Einsatz. Für ca. 200 Nutzer im Spital und an weiteren externen Standorten hat Arktis ein UCC System, IP-DECT und eine effiziente Alarmierung installiert. Die reibungslosen Abläufe innerhalb des Zentrums und das Zusammenspiel der verschiedenen Behandlungsansätze werden dadurch unterstützt.

Arktis auf der IFAS

Enormer Andrang auf der IFAS 2018

Auf unseren IFAS-Messestand herrschte reger Andrang. Arktis war mit vielen spannenden Themen wie Feuer- und Amokalarm, Patienten-Entertainment und -Kommunikation sowie Patienten-Management (MedCom) auf der grössten Schweizer Fachmesse für den Gesundheitsmarkt vertreten.

Natürlich fehlten auch nicht die Lösungen aus den Bereichen Netzwerktechnik, Cloud-IT und -TK, WLAN, DRAAS (Disaster recovery as a service), MedCom (Patienten-Managementsystem), IP-Dect und UCC (Unified Communication and Collaboration).

Besonders gut kamen unser selbst entwickelten Lösungen aus dem Bereich Patienten-Management an. Durch unsere gute Fachkenntnis konnten wir hier definitiv den sprichwörtlichen Nerv treffen. Möchten auch Sie hierzu mehr erfahren? Dann freut sich Thomas Werne über Ihre Nachricht!

Feuer- und Amokalarm-System für das Schulhaus Reitmen

Lernen in optimaler und sicherer Umgebung für Schülerinnen und Schüler ist die Zielsetzung beim Neubau des knapp 80 Mio. teuren Schulhauses Reitmen. Arktis richtete in dem Schulhaus die komplette Infrastruktur für ein ausgeklügeltes Alarm-System ein. Bei Amok- oder Feueralarm können so die richtigen Massnahmen ergriffen werden, um Schülerinnen und Schüler zu schützen. Das System reicht von der Hardware in den Klassenzimmern bis zur zentralen Steuerung via Smartphone-App. Schulungen und anschauliche Video-Tutorials von Arktis stellen sicher, dass die Handhabung der Systeme im Notfall gelingt.

Medienbericht über den Neubau des Schulhauses Reitmen.

Arktis auf der IFAS

IFAS: Disaster recovery aus der Cloud und Alarmierungs-App

In diesem Jahr ist die Arktis AG mit vielen spannenden Themen wie DRAAS (Disaster recovery as a service), IT-TK Lösung aus der Cloud und einer mobilen APP zum Alarmieren auf der Messe Zürich. Auf diesen Bereichen liegt unser besonderer Fokus – aber natürlich informieren wir Sie auch zu Netzwerktechnik, WLAN, IP-Dect und Medcom. Und noch eine kleine Besonderheit können wir Ihnen bei der diesjährigen IFAS bieten: Zusammen mit unserem Partnerunternehmen H-Technik zeigen wir Ihnen am Stand Multimediaterminals für Patienten. Schauen Sie vorbei und probieren Sie aus! Wir freuen uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen und Sie nach Ihren Wünschen zu beraten.

Besuchen Sie uns an der IFAS 2016
vom 25. bis 28. Oktober 2016, Halle 7 Stand 136.

Weitere Informationen siehe www.ifas-messe.ch