Einsatz im Gesundheitszentrum Fricktal

Arktis unterstützt das Gesundheitszentrum Fricktal bei perfekter Vernetzung seiner Spitäler und Aussenstandorte

Der Zusammenschluss der Spitäler Rheinfelden und Laufenburg mit sechs Aussenstandorten als GZF gewährleistet die konzentrierte gesundheitliche Versorgung der Region. Als einer der größten Arbeitgeber im Raum Fricktal beschäftigt das Gesundheitszentrum rund 850 Mitarbeitende. Kompetenzen werden gebündelt und durch stetigen Austausch laufend aktualisiert. Dabei konnte Arktis durch die Implementierung moderner Kommunikationstechnik unterstützen: Ein UCC System und IP-DECT verbinden alle Standorte und ca. 1’000 Nutzer. Das gemeinsame Hausleitsystem sorgt für reibungslose Versorgung. Der zentrale Alarmserver sorgt für Sicherheit in den Bereichen REA und Brandmelde. Für die Modernisierung konnte die bestehende Infrastruktur (Verkabelung) beibehalten werden.

eHealth Summit in Pfäffikon

Expertenrunde, Vorstellung von Innovationen und Blick in die Zukunft beim eHealth SummitArk – Arktis war dabei

Digitalisierung unterstützt die Kontinuität und Zuverlässigkeit in der Patientenversorgung. Die Vernetzung
von Ärzten, Apothekern und anderen Fachkräften im Bereich Gesundheit und Medizin ist dabei elementar. Durch den Einsatz modernster Technologien und eMedikation wird die Gesamtleistung vereinfacht und die Zufriedenheit der Patienten erhöht. Auf dem eHealth Summit in Pfäffikon am 11. und 12. September 2019 wurden zukunftsweisende Innovationen der Digitalisierung in der Versorgung von Patienten vorgestellt und in Expertenrunden diskutiert. Arktis war dabei und konnte in ergiebigen Gesprächen Fachwissen einbringen, Know-how erweitern und Inspirationen mitnehmen.

Modernisierung Kommunikations-Systeme

4-Sterne-Haus Parkresort Rheinfelden erfüllt jetzt auch technisch höchste Ansprüche

Das Parkresort Rheinfelden vereint Wellness-Welt, 4-Sterne-Hotel und Rehaklinik für Gäste und Besucher mit gehobenen Ansprüchen. Arktis hat das Resort bei der komplexen Modernisierung der Kommunikations-Systeme – unter Beibehaltung bestehender Infrastruktur – unterstützt. Es wurden neue Technologien für die Anwendung durch bis zu 300 Nutzer eingebunden, unter anderem elektronischer Check in und Check out der Hotelgäste, UCC System und IP-DECT, abgerundet durch Alarmserver für den Bewohner-Notruf und andere Alarme wie Brandmelder etc. Gerne haben wir die Herausforderung angenommen und das 4-Sterne-Haus durch unseren Einsatz auch in der Kommunikation auf ein Top-Level-Niveau gehoben.

Arktis auf der IFAS

Enormer Andrang auf der IFAS 2018

Auf unseren IFAS-Messestand herrschte reger Andrang. Arktis war mit vielen spannenden Themen wie Feuer- und Amokalarm, Patienten-Entertainment und -Kommunikation sowie Patienten-Management (MedCom) auf der grössten Schweizer Fachmesse für den Gesundheitsmarkt vertreten.

Natürlich fehlten auch nicht die Lösungen aus den Bereichen Netzwerktechnik, Cloud-IT und -TK, WLAN, DRAAS (Disaster recovery as a service), MedCom (Patienten-Managementsystem), IP-Dect und UCC (Unified Communication and Collaboration).

Besonders gut kamen unser selbst entwickelten Lösungen aus dem Bereich Patienten-Management an. Durch unsere gute Fachkenntnis konnten wir hier definitiv den sprichwörtlichen Nerv treffen. Möchten auch Sie hierzu mehr erfahren? Dann freut sich Thomas Werne über Ihre Nachricht!

Black or White

Unsere Fahrzeugflotte ist nun komplett durch gebrandet. Die Fahrzeuge sind jeweils Schwarz oder Weiss. Wie schon Michael Jackson auf der ersten Singleauskopplung aus seinem Album Dangerous sang: Black or White.

Kommunikation UCC

Verlag Meier + Cie AG schlägt neues Kapitel auf

Wir freuen uns Meier + Cie AG in Schaffhausen mit über 120 modernen Kommunikationsplätzen ausstatten zu dürfen. In dem traditionsreichen Schweizer Verlag sorgen demnächst modernen Kommunikationswerkzeuge für beste Verständigung, moderne Workflows und vor allem die Zusammenführung aller relevanten Kommunikationskanäle mittels UCC (Unified Communications & Collaboration).

Feuer- und Amokalarm-System für das Schulhaus Reitmen

Lernen in optimaler und sicherer Umgebung für Schülerinnen und Schüler ist die Zielsetzung beim Neubau des knapp 80 Mio. teuren Schulhauses Reitmen. Arktis richtete in dem Schulhaus die komplette Infrastruktur für ein ausgeklügeltes Alarm-System ein. Bei Amok- oder Feueralarm können so die richtigen Massnahmen ergriffen werden, um Schülerinnen und Schüler zu schützen. Das System reicht von der Hardware in den Klassenzimmern bis zur zentralen Steuerung via Smartphone-App. Schulungen und anschauliche Video-Tutorials von Arktis stellen sicher, dass die Handhabung der Systeme im Notfall gelingt.

Medienbericht über den Neubau des Schulhauses Reitmen.

Hotel Bristol, Bern

Hotel Bristol kommuniziert mit Arktis

Wer im Haus Bristol in Bern zu Gast ist, soll nicht nur zufrieden sein, nein er muss begeistert sein und sich rundum wohlfühlen. Deshalb fiel die Wahl des Kommunikationsdienstleisters auf Arktis. Wir lieferten und implementierten dort bis Ende 2017 ein neues Kommunikations-System (UCC), mit einem dafür abgestimmtem Netzwerk. Des weiteren wurde ein flächendeckendes und leistungsfähiges WLAN für Gäste und Mitarbeiter, zeigemässe Telefonie (IP-Dect) sowie ein zuverlässiges Notfallevakuierung-System installiert.

Mehr Informationen über das Haus Bristol.

Neues Jahr, neue CCW – und Arktis ist dabei!

Auch 2017 sind wir wieder auf der CCW in Berlin für Sie da – und freuen uns schon jetzt auf tolle Gespräche und Sie an diversen „Touchpoints“ begrüssen zu dürfen! Sie finden uns zusammen mit ShoreTel vom 21.02. – 23.02.17 in Halle 2, Stand B12. Mit der ShoreTel UC und Contact Center Lösung bieten wir ein Multiinteraction und Multichannel fähiges System auf der gleichen Platform aus der Cloud oder on Premise an und beantworten dazu gern Ihre Fragen. Aber auch zu Themen wie Cloud Services, Omnichannel-Lösungen, Unified Communications oder ACD-/TK-Systemen können wir Sie dank 20-jähriger IT-Markterfahrung kompetent beraten.

Wir laden Sie gern ein, sich online vorab zu registrieren, um lange Wartezeiten am Check-In zu vermeiden. Der Besuch der Messe ist für Sie als Arktis Kunde und Interessent natürlich kostenlos – schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir senden Ihnen einen Gutscheincode zu oder registrieren Sie sich kostenlos bis zum 20. Februar 2017 unter: https://www.ccw.eu/anmeldung/messetickets.html, Gutscheincode:  345628.

Mit einer Vorabregistrierung vermeiden Sie lange Wartezeiten am Check-In vor Ort und wir können Ihnen somit maximalen Service gewährleisten.

Bitte beachten Sie: Die Messeanmeldung mit dem Messe-Gutschein ist ausschliesslich bei einer Online-Registrierung bis 20.02.2017 kostenfrei!

Ein paar Eindrücke aus dem letzten Jahr haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

 

 

 

Die Ruhe vor dem Sturm – der Arktis-Messestand kurz vor der Eröffnung

Arktis auf der IFAS – ein voller Erfolg!

Vom 25. bis 28. Oktober fand die IFAS, eine international anerkannte Fachmesse für den Gesundheitsmarkt, in Zürich statt. Auch in 2016 stellten wir unsere innovativen Lösungen für Kliniken, Seniorenheime und andere ähnliche Institutionen der Branche vor. Und das mit großem Anklang, sodass die Arktis AG in diesem Jahr einen Besucherrekord für die Besucher des Messestandes verzeichnen konnte. Viele gute Gespräche, die Möglichkeit Systeme live zu testen und auch das leckere Popcorn rundeten das Messeerlebnis für Besucher des Arktis-Standes ab. „Der Messestand war ein voller Erfolg und wir sind sehr zufrieden“, fasst Geschäftsführer David Jäggi zusammen.

Genau 16’308 Besucher ließen sich insgesamt in diesem Jahr Trends und Neuheiten aus der Branche präsentieren. Ärzte, Pflegefachleute, Therapeuten, Apotheker, Einkäufer und Verantwortliche aus dem Verwaltungsbereich von Spitälern, Kliniken und Heimen holten sich ihre Entscheidungsgrundlagen und Ideen für ihre künftigen Investitionen.

Mehr Infos zur IFAS, die das nächste Mal 2018 stattfindet, finden Sie hier.